IMPRESSUM
Home
Aktuelles
Kunstverein
Programm 2019
Schleuse 16
kabinett #
Grafikwerkstatt
Künstlermitglieder
Schloßbergstipendium
Mitglied werden
KONTAKT
Datenschutzerklärung
Archiv
Orga-BBKV
 
 
 
 

GRAFIKWERKSTATT Böblinger Kunstverein

In unserer Graphikwerkstatt haben Sie die Gelegenheit, einen Eindruck von den Möglichkeiten druckgraphischer Techniken zu gewinnen. Die Ausstattung umfasst eine Lithopresse, eine Presse für Kupfertiefdruck und eine Presse für Holzdruck. Näheres zum Kursangebot unserer Graphikwerkstatt erfahren Sie bei Martina Hampe (Leitung Graphikwerkstatt) oder Anja Klafki.

Die Werkstatt kann von Mitgliedern des BBKV zum selbständigen Arbeiten genutzt werden.


Offene Werkstatt für Radierung
mit der Stuttgarter Künstlerin Anja Klafki

jeden letzten Samstag im Monat von 11 bis 16 Uhr

Informationen und Anmeldung unter anja.klafki@web.de
oder Tel. 0173-8776675

Teilnahmegebühr: 80 € (70 € für Mitglieder) ohne Material

 

Meine Offene Werkstatt wendet sich an alle, die sich für Radierung (Tiefdruck) interessieren.

Kaltnadelradierung zum Einstieg, für Erfahrene auch Ätztechniken.

Wir arbeiten in einer kleinen Gruppe mit max. 4 Teilnehmern. So können Sie individuell und selbständig arbeiten in entspannter Atmosphäre. "Offen", weil es nicht relevant ist, wie vertraut Sie mit dem Tiefdruck sind. Sie machen das, was Sie können oder kennenlernen möchten, ich begleite Sie in allem Technischen und Handwerklichen. Dazu gehört auch ein sachgemäßer Umgang mit der Werkstatt.

Termine 2019:

26. Januar / 23. Februar / 23. März / 27. April / 25. Mai / 29. Juni / 27. Juli
Sommerpause / 26. Oktober / 30. November


 

 Während der Aktion "Ostereier bemalen im BBKV" habe ich festgestellt, dass nicht nur die Kinder, sondern teilweise auch deren Eltern und Großeltern Freude am kreativen Gestalten haben.
Das brachte mich auf die Idee, dem KVBB für den Veranstaltungskalender und dadurch Familien das Malen eines gemeinsamen Familienbildes, bzw. mehrer Einzelbilder in Komposition, im Raum der KVBB Druckwerkstatt anzubieten.
Vor einigen Jahren habe ich solche Aktionen schon mal für Familien angeboten. Die Familien und ich hatten ziemlich viel Spass dabei.

Details dazu:
Je Termin nur eine Familie, da je nachdem der Platzbedarf groß ist.
Maximale Personenanzahl je Familie (Kinder, Eltern, Großeltern etc.): 6 Personen
Mindestalter der Kinder: 5 Jahre
Anbieten könnte ich in 2019 folgende Samstags- und Sonntagstermine:
Sa. 13.07.
So. 14.07.
Sa. 20.07.
Sa. 10.08.
So. 11.08.
Sa. 12.10.
So. 13.10.
Sa. 09.11.
So. 10.11.
Jeweils 10:00 Uhr Beginn und 16:00 Uhr Ende mit einer halben Stunde Pause zwischendurch.
Pro Familie nur ein Termin.

Ich würde die Materialien besorgen: Leinwand, Acrylfarben, Pinsel, alte Lappen, Wassergläser.....
Im veranschlagten Selbstkostenpreis (siehe bitte unten) ist ein Bild oder eine Leinwand, Mindestgröße 70 x 100 cm, enthalten. Wenn mehrere Bilder/Leinwände gewünscht werden, dann sind diese zusätzlich vor Ort bar zu zahlen.
Die Familien können gerne 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin gewünschte Bildformate mitteilen (bestellen) oder vor Ort im Rahmen der Veranstaltung auswählen.

Die Teilnehmer bringen mit:
Fotos, Bildkarten, Zeitungs-/Zeitschriftenbilder als eventuelle Ideengeber.
Alte Hemden/Kittel oder Schürzen als Fleckenschutz.
Für die Pause bringt sich jeder selber etwas zu essen und zu trinken mit.

Ich habe den Materialverbrauch zum Selbstkostenpreis von 60 € kalkuliert. Das, was der KV BB für Verwaltung, Raumnutzung etc. braucht, wäre noch zu addieren.
Die Veranstaltungskosten je Familie wären vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen.

Bitte Anmelden bei: Oske, Seeberger Sigrun-Ute -  oske@gmx.net

 

 

Lithographie-Kurs mit Martina Hampe

Allgemeine Einführung in die Kunst der Lithographie mit Arbeitsbeispielen und technischem Handout.
 

Auswahl der individuellen Zeichnungsentwürfe / Steinschleifen / experimentelles Zeichnen mit Feder und Tusche / Chemisches Präparieren der Lithosteine / Auflagendruck auf der Krause-Handpresse (Bj. 1904).

Auskunft und Anmeldung: martina.hampe@web.de

 


Hochdruck / Tiefdruck

Der Begriff Hochdruck wird für alle Druckverfahren verwendet, bei der die höheren Ebenen einer Platte gedruckt werden. Hierbei bei der Herstellung der Druckplatte alle Bereiche entfernt, die nicht mit gedruckt werden sollen. Vor dem eigentlichen Druckprozess werden die überständigen Motivteile mit einer Walze eingefärbt und anschließend der Druckgrund aufgelegt. Anschließend wird die druckplatte mit samt dem Papier durch eine Presse gezogen oder aber man rakelt das Papier an der Druckplatte ab.

Die bekanntesten Techniken des künstlerischen Hochdrucks sind der Holzschnitt und der Linolschnitt.

Unter dem Begriff "Tiefdruck" versteht man ein grafisches Druckverfahren, bei dem in eine Druckplatte durch manuelles oder chemisches Einwirken, Vertiefungen erzeugt werden, um einen Druckstock zu machen. In diese entstandenen Vertiefungen werden die Farben der Wahl hineingepresst. Beim anschließenden Druckvorgang wird die so präparierte Platte zusammen mit dem Druckpapier durch die Walzen einer Tiefdruckpresse gezogen. Dabei nimmt das weiche oder feuchte Papier die Farbe aus den Vertiefungen der Druckplatte in sich auf und ein graphischer Abzug entsteht.

Im Wesentlichen unterscheidet man folgende Verfahren im Tiefdruckbereich:

Mechanische Verfahren:

  • Die Kaltnadelradierung
  • Der Kupferstich
  • Der Stahlstich

Chemische Verfahren:

  • Radierung
  • Aquatinta

Hierbei sind sowohl Kombinationen als auch Variationen möglich.

Auskunft und Anmeldung: martina.hampe@web.de